Dreifarbenschecken

Bilder: Thomas Ilgenstein // Kathrin Haberl

Rasseportrait

Die mittelgroßen Dreifarbenschecken oder Rheinische Schecken stammen aus dem deutschen Rheinland. Durch Kreuzung eines Japaner-Kaninchens mit einer grau-weißen Lothringer-Mix Häsin im Jahr 1902 entstand ein erstes dreifarbig geschecktes Tier. Mit diesem Tier sowie weiteren Halbgeschwistern und durch Einkreuzen von Albino-Kaninchen wurde die Rasse weitergezüchtet, und die "Rheinischen Schecken" im Jahr 1905 in Deutschland anerkannt. Das Zeichnungsbild entspricht dem der Riesenschecken (GEH).

Normalgewicht: 3,75 kg


Unsere Züchter

Drf. Schecken scharz-gelb-weiß

Elisa Ilgenstein-Marcon und Thomas Ilgenstein (ZG)

Erstellen Sie Ihre Webseite gratis!